Recherchearbeit von correctiv wirft weiterhin Fragen auf

Berechtigungsanfrage zu Zitatgebern und Quellen bisher unbeantwortet

(14.11.2016)

 

In den vergangenen Wochen hat es in einer Reihe von Medien eine negative Berichterstattung zu PROSOZ Herten gegeben, ausgelöst durch eine Veröffentlichung des Recherchenetzwerks correctiv. Die Veröffentlichungen versuchen nach unserem Verständnis zu suggerieren, wir hätten IT-Mitarbeiter in Kommunalverwaltungen als freie Trainer an uns gebunden, um dadurch Auftragsvergaben zu unseren Gunsten zu beeinflussen.

Gegen den in der Berichterstattung geäußerten Verdacht der Korruption wehren wir uns entschieden. In Stellungnahmen vom 10. und 19. Oktober 2016 (siehe Verlinkungen unten) haben wir ausführlich dargelegt, warum die erhobenen Vorwürfe aus unserer Sicht haltlos sind und jeglicher Grundlage entbehren. Wir sind zwischenzeitlich aktiv auf die Öffentlichkeit zugegangen, um unseren Standpunkt deutlich zu machen und Schaden von den Kommunen als unseren Kunden sowie unserem Unternehmen abzuwenden. Auch weiterhin setzen wir auf größtmögliche Transparenz und klare Fakten.

Berechtigungsanfrage seitens correctiv bisher unbeantwortet

Da nach unserem Kenntnisstand die Art und Weise der Recherche und der Umgang mit Zitaten von Seiten des Recherchenetzwerks zweifelhaft erscheinen und viel dafür spricht, dass correctiv bewusst selektiv bis tendenziös vorgegangen ist, um die Ausgangsthese der Korruption zu stützen, haben wir zur Klarstellung eine sogenannte Berechtigungsanfrage an correctiv gerichtet. In dieser Berechtigungsanfrage haben wir betroffene zweifelhafte Stellen der Veröffentlichungen ausdrücklich benannt und um Aufklärung zu Zitatgebern und Quellen gebeten. Trotz Erläuterung unseres Anliegens und zweifacher Fristsetzung – zuletzt bis zum 10.11.2016 - haben wir seitens correctiv bis heute keine Antwort erhalten. In unserem Eindruck der unsauberen und tendenziösen Berichterstattung fühlen wir uns daher bestärkt.

Unsere letzten Veröffentlichungen:

Recherchearbeit von Correctiv wirft Fragen auf (19.10.2016)

Recherchearbeit von Correctiv wirft Fragen auf (14.10.2016)

Berichterstattung von Correctiv - Vorwürfe ohne Substanz (10.10.216)

PROSOZ Herten geht an die Öffentlichkeit (23.08.2016)

Aus aktuellem Anlass (02.05.2016)

 

PROSOZ Herten GmbH
Tina Rostock, Marketing und Unternehmenskommunikation, Telefon 02366 188-233, t.rostockprosoz.LÖSCHEN.de
Andrea Forst, Marketing und Unternehmenskommunikation, Telefon 02366 188-419, a.forstprosoz.LÖSCHEN.de