WissensCamp OPEN/PROSOZ

 

Am Akademiestandort Herten fand vom 24. bis 25. Juli das erste „WissensCamp OPEN/PROSOZ“ statt. Systembetreuer aus den Bereichen SGB II und SGB XII diskutierten ausgewählte Schwerpunkte des Fachverfahrens, technische Fragen sowie die Neuerungen der aktuellen Version.

Das Besondere am WissensCamp war, dass die Teilnehmer Inhalte und Agenda zu Beginn gemeinsam festlegten. Aus einer Reihe von Vorschlägen der PROSOZ-Fachexperten wurden die Themen ausgewählt, die aktuell für die tägliche Arbeit der beteiligten Verwaltungen wichtig sind. Dazu kamen individuelle Anliegen, für die ebenfalls Workshopgruppen gebildet wurden. Welche Workshops in welcher Zusammensetzung stattfanden, richtete sich ganz nach den Bedürfnissen der Teilnehmer.

An den zwei Tagen bot das WissensCamp ausreichend Gelegenheit, Lösungen zu aktuellen Fachthemen auszutauschen. Ganz bewusst wurde dabei auf eine ausformulierte Tagesordnung verzichtet, um flexibel auf sich ergebende Fragestellungen reagieren zu können. Im Unterschied zu Schulungen können auch Einzelaspekte und zum Beispiel Besonderheiten in den einzelnen Workflows gezielt vertieft werden. Neben den Workshops fanden sich die Teilnehmer immer wieder zu kleineren Gruppen zusammen, um Fachfragen gemeinsam zu beraten. Auch viele PROSOZ-Mitarbeiter fanden den Weg ins WissensCamp. Darunter waren auch viele Gesichter aus dem Support oder der technischen Dienstleistungsabteilung, die in Projekten oft im Hintergrund wichtige Unterstützung leisten.

Aus dem WissensCamp konnten alle Teilnehmer viele neue Erkenntnisse, praktische Hilfestellungen und Fachinformationen in ihre Verwaltungen mitnehmen. Wissen austauschen, Fachkontakte knüpfen und voneinander lernen, diese Möglichkeiten der offenen und auch spontanen fachlichen Diskussion will die Akademie fortführen. Das nächste  WissensCamp ist für 2018 bereits in Planung.