Asylbewerber und Flüchtlinge

Immer mehr hilfesuchende Menschen kommen nach Deutschland, um hierzulande Asyl zu beantragen. Viele der Aufgaben bei der Unterbringung, Versorgung und Integration der Asylsuchenden werden durch die Kommunen geleistet.

PROSOZ-Lösungen sind bei der Betreuung von Asylbewerbern an vielen Stellen und in mehreren Rechtsbereichen im Einsatz. Mit unseren Angeboten unterstützen wir sowohl die direkte gesetzliche Umsetzung des Asylbewerberleistungsgesetzes als auch Aufgaben in angrenzenden Bereichen der Sozialen Sicherung. Wir helfen Kommunen, die nötige Transparenz über die bestehenden Asylfälle zu gewinnen, Prozesse zu integrieren und konkrete Lösungen für die aktuellen Herausforderungen zu finden. Dabei haben wir nicht nur Einzelthemen im Blick, sondern arbeiten aus einer ganzheitlichen Perspektive heraus.

 

Wichtige Bausteine bei der Betreuung von Asylbewerbern in Kommunen:

Die Betreuung von Flüchtlingen und Migranten im Bereich der Sozialen Sicherung gehört zum Kernbereich unserer Softwarelösungen. Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen haben wir unseren Entwicklungsschwerpunkt besonders auf Maßnahmen gelegt, die den kommunalen Mitarbeitern wirksame Entlastung bieten sowie Arbeitsprozesse vereinfachen und beschleunigen. Hierfür ist die automatisierte Übernahme von Personendaten bei der Anlage von AsylbLG-Fällen ein Beispiel. Praktische Hilfestellungen sind dabei ebenso wichtig wie eine übergreifende Prozessoptimierung.

Erfahren Sie mehr zu den einzelnen Bereichen, bei denen Sie PROSOZ-Lösungen unterstützen können:

Auswertungen mit PROSOZ KRISTALL

Kommunen benötigen für ihre Integrationsarbeit einen gezielten Überblick über die Asylsuchenden, die in den verschiedenen Ämtern betreut werden. Mit PROSOZ KRISTALL können Sie Fallbestände gezielt auswerten, erhalten wichtige Zusatzinformationen und können auch die Entwicklung der Asylfälle über Zeitreihen auswerten. Für die kommunale Arbeit sind dies wichtige Steuerungsinformationen, die Sie in die Lage versetzen, Ressourcen dort einzusetzen, wo sie gebraucht werden.

Folgende Grunddaten können rechtgebiets- und systemübergreifend ausgewertet werden:

  • Nationalität
  • Aufenthaltsrechtlicher Status
  • Geschlecht
  • Alter